Corona-Updates für eBay-Verkäufer

Wir beobachten die Entwicklungen bei der Verbreitung des Coronavirus sehr genau und sind in engem Austausch mit den Behörden, um Sie auf dem Laufenden zu halten.

eBay-Verkäuferin am Telefon

Hinweis: Diese Informationen werden kontinuierlich aktualisiert. Stand vom 1. Dezember 2020

Die Corona-Pandemie hat uns in diesem Jahr alle vor große Herausforderungen gestellt. Wir stehen weiterhin an Ihrer Seite. Wir informieren Sie auf dieser Seite darüber, wie wir Sie in der jetzigen Situation unterstützen und was Sie selbst tun können.

Wie wir Sie unterstützen

Wir haben folgende Maßnahmen ergriffen, um Sie zu unterstützen:

  • Wir arbeiten sehr eng mit allen Versanddienstleistern zusammen. Diese bemühen sich, die üblichen Versandlaufzeiten einzuhalten. Sollte es dennoch zu lokalen Verzögerungen bei der Auslieferung kommen, passen wir das voraussichtliche Lieferdatum automatisch an.

  • Einstieg in den Online-Handel: Wir haben ein Soforthilfeprogramm zur Unterstützung kleiner Unternehmen und lokaler Einzelhändler aufgelegt, um den einfachen Einstieg in den Online-Handel zu unterstützen.
Weitere Details zum Soforthilfeprogramm

Was Sie tun können

  • Erhöhen Sie die Bearbeitungszeit, falls Sie Ihre Bestellungen nicht mehr schnell genug bearbeiten können.

  • Aktivieren Sie die Option “Nicht mehr vorrätig”: Dies empfiehlt sich für Abwesenheit von unbestimmter Dauer. Sobald Sie den Bestand Ihrer Angebote auf 0 setzen, werden Ihre Angebote in der eBay-Suche ausgeblendet. Ihr Vorteil: Sie schützen Ihre Verkaufshistorie für bis zu 180 Tage. 
    Weitere Details zur "Nicht mehr vorrätig"-Option 

  • Ändern Sie Ihre Einstellungen bei Abwesenheit: Dies empfiehlt sich, wenn Sie gut abschätzen können, wie lange Sie nicht verkaufen werden.
    Weitere Details zur Abwesenheit

  • Informieren Sie sich über Verkaufs- und Exportbeschränkungen: Der Verkauf bestimmter Artikel ist bei eBay zurzeit nur eingeschränkt möglich.
    Aktuelle Informationen zu Verkaufs- und Exportbeschränkungen