Anzeigen: Namensänderung und neuer Kampagnentyp

Das Marketing-Tool „Anzeigen” hat sich weiterentwickelt 

  • Das Tool „Anzeigen" basiert auf Abrechnung der Kosten pro Verkauf und wird in Anzeigen Standard umbenannt. Es steht Ihnen mit den gewohnten Funktionalitäten und Platzierungen auch weiterhin zur Verfügung. 
  • Wie kürzlich weltweit angekündigt, kommt ab Ende September ein weiterer Kampagnentyp hinzu: Mit Anzeigen Erweitert (BETA) haben Sie jetzt noch höhere Chancen, Platz 1 auf der eBay-Suchergebnisseite zu erreichen. Sie können selbst Keywords für Ihre Anzeigen auswählen und die Kontrolle über Ihre Anzeigenkosten behalten. Die Abrechnung erfolgt auf Basis eines Kosten-pro-Klick-Modells (CPC).

Wichtiges Datum

Ab sofort

  • Das Marketing-Tool „Anzeigen” erhält einen neuen Namen: „Anzeigen Standard”. Ihre Anzeigen-Kampagnen werden automatisch umbenannt. 
  • Neues Attributionsmodell für Anzeigen Standard und Anzeigen Erweitert (BETA): Die letzte Interaktion vor Kaufabschluss entscheidet über die Zurechnung von Verkäufen zu Anzeigen. 


Nächste Schritte

Ab Ende September 2021

  • Wenn Sie alle Voraussetzungen für Anzeigen erfüllen, erhalten Sie im Verkäufer-Cockpit Pro Zugriff auf Anzeigen Erweitert (BETA). 

Was ändert sich?

Vielfach haben eBay-Händlerinnen und Händler den Wunsch nach zusätzlichen Steuerungsmöglichkeiten für Anzeigen geäußert. Daher führt eBay den neuen Kampagnentyp Anzeigen Erweitert (BETA) ein. Mit dem neuen Kampagnentyp können Sie Ihre Keywords selbst bestimmen, ein maximales Tagesbudget festlegen und eine bestimmte Platzierung (Platz 1 auf der Suchergebnisseite) erreichen.

Für Anzeigen Standard und für Anzeigen Erweitert (BETA) gibt es außerdem ein neues Attributionsmodell. Entscheidend für die Zuordnung von Verkäufen ist dabei ab sofort der Zeitpunkt der letzten Interaktion vor Kaufabschluss. Bisher zählte der Zeitpunkt der ersten Interaktion.


Anzeigen Standard: So werden Verkäufe Ihren Anzeigen zugeordnet

Wann hat eine Käuferin oder ein Käufer letztmalig auf eine Anzeige Standard geklickt, bevor der Kauf abgeschlossen wurde? Diese Frage entscheidet über die Zuordnung des Verkaufs und damit auch über die Berechnung der Anzeigengebühr Standard.  

Ein Beispiel: Ein interessierter Käufer klickt erstmalig auf eine eBay-Anzeige vom Typ „Standard", für die Sie einen Anzeigentarif von 5% ausgewählt haben. Er kauft den Artikel allerdings nicht. Einige Tage später haben Sie den Anzeigentarif möglicherweise auf 4% angepasst. Nun klickt der Käufer erneut auf die Anzeige und kauft den Artikel innerhalb von 30 Tagen. Die Anzeigengebühr wird nun anhand des Tarifs von 4% berechnet, der zum Zeitpunkt des letzten Klicks gültig war. 


Anzeigen Standard und Anzeigen Erweitert (BETA) kombiniert

Um noch mehr Sichtbarkeit zu erzielen, können Sie Anzeigen Standard auch mit Anzeigen Erweitert (BETA) kombinieren, um dasselbe Angebot an unterschiedlichen Platzierungen innerhalb des eBay-Netzwerks zu bewerben. Dann gilt: Ein Verkauf wird derjenigen Anzeigenkampagne zugeordnet, für die zuletzt ein Klick auf eine Anzeige stattgefunden hat. 

Dies bedeutet: Die Anzeigengebühr für eine Standard-Kampagne fällt nur dann an, wenn ein Verkauf auch der Standard-Kampagne zugerechnet wurde. Die Gebühren für Erweitert-Kampagnen fallen aufgrund der Abrechnung pro Klick unabhängig von einem Verkauf an.

Ein Beispiel: Jemand klickt erstmalig auf Ihre Anzeige vom Typ „Standard”, kauft den Artikel aber nicht. Dieselbe Person klickt später auf Ihre Anzeige vom Typ „Erweitert”, die Sie für dasselbe Angebot aktiviert haben. Beim Kaufabschluss wird der Umsatz Ihrer Kampagne des Typs „Erweitert” zugeschrieben. Das heißt: Es entstehen lediglich Kosten für den Klick auf die Anzeige vom Typ „Erweitert”. 


Zweites Beispiel: Jemand klickt erstmalig auf Ihre Anzeige vom Typ „Erweitert”, kauft den Artikel aber nicht. Dieselbe Person klickt später auf Ihre Anzeige vom Typ „Standard”, die Sie für dasselbe Angebot aktiviert haben. Beim Kaufabschluss wird der Umsatz Ihrer Standard-Kampagne zugeschrieben. Dann wird die Anzeigengebühr Standard berechnet. Bitte beachten Sie: Für jeden Klick auf Ihre Anzeige Erweitert entstehen Kosten. 

So funktioniert Anzeigen Erweitert (BETA)

Der neue Kampagnentyp Anzeigen Erweitert (BETA) basiert auf einem Kosten-pro-Klick-Modell. Das funktioniert so: Sie entscheiden, wie viel Ihnen ein Klick für jedes Ihrer Keywords wert ist. Dann bieten Sie um Platz 1 auf der eBay-Suchergebnisseite. So finden interessierte Käuferinnen und Käufer Ihre eBay-Angebote mit höherer Wahrscheinlichkeit ganz oben auf dieser Seite, wenn sie danach suchen. 

  • Sie bieten gezielt auf Platz 1 in den eBay-Suchergebnissen und bezahlen pro Klick.
  • Sie wählen selbst Keywords aus, die Ihnen wichtig sind.
  • Mit einem Tagesbudget haben Sie die Kontrolle über Ihre Kosten.


Anzeigen des Typs „Erweitert” erstellen

So können Sie künftig eine Anzeigenkampagne mit Anzeigen Erweitert (BETA) erstellen: Im Verkäufer-Cockpit Pro klicken Sie in den Marketing-Tab und öffnen Ihr Advertising-Cockpit. Nach einem Klick auf den Button „Kampagne erstellen” wählen Sie die Option „Erweitert”. Nun kann es losgehen:  

  1. Benennen Sie Ihre Anzeigenkampagne.
  2. Legen Sie die Laufzeit und Ihr Tagesbudget fest.
  3. Benennen Sie Ihre Anzeigengruppe.
  4. Fügen Sie Ihrer Anzeigengruppe Angebote und Keywords hinzu.
  5. Legen Sie abschließend Ihre maximalen CPC-Gebote (Kosten pro Klick) für Ihre ausgewählten Keywords fest.
  6. Abschließend überprüfen Sie noch einmal Ihre Auswahl und aktivieren Ihre Kampagne. 


Top-Tipps für Ihre Erweitert-Kampagnen 

  • Nutzen Sie unsere empfohlenen Keywords und empfohlenen Gebote, um effektive Kampagnen zu erstellen.
  • Bewerben Sie ausschließlich Angebote in guter Qualität, um Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Ob Ihre Anzeige auf Platz 1 in den eBay-Suchergebnissen ausgespielt wird, ist nicht nur von der Höhe Ihres Gebots abhängig. Entscheidend sind auch die Relevanz Ihrer Angebote für die von Ihnen ausgewählten Keywords, die Qualität Ihrer Angebote und Ihr Tagesbudget.
  • Nutzen Sie das Tagesbudget, um Ihre Werbeausgaben zu steuern. 

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie an.

Wir sind von 8:00 bis 22:00 Uhr für Sie da. Bitte hinterlassen Sie jetzt Ihre Telefonnummer.