Umsatzsteuer in Deutschland

Aufgrund einer Gesetzesänderung in Deutschland zum 1. Januar 2019 haftet eBay unter Umständen für die nicht entrichtete Umsatzsteuer seiner Verkäufer und muss von jedem gewerblichen Verkäufer eine Bescheinigung nach §22f UStG einholen.

Details zur erforderlichen Bescheinigung nach §22f UStG

Aufgrund einer Gesetzesänderung in Deutschland zum 1. Januar 2019

  • haftet eBay unter Umständen für die nicht entrichtete Umsatzsteuer seiner Verkäufer
  • muss eBay von jedem gewerblichen Verkäufer eine Bescheinigung nach §22f UStG einholen. Diese bestätigt die steuerliche Erfassung des Verkäufers.

Leider erreichen uns vermehrt unvollständige oder falsche Dokumente. 

Damit Ihr eBay-Konto nicht gesperrt wird, müssen Sie einzig und allein die „Bescheinigung nach §22f UStG“ von Ihrem Finanzamt hochladen.

Details zur Bescheinigung:

  • Ihre Bescheinigung nach §22f UStG muss vom zuständigen Finanzamt ausgestellt, gestempelt und unterschrieben sein. So sieht die Bescheinigung aus

  • Ihr Name, Name der Firma und Kontaktdaten müssen auf der Bescheinigung mit den bei eBay hinterlegten Daten übereinstimmen.

  • Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UST ID-Nr.) muss auf der Bescheinigung vermerkt sein, soweit eine vorhanden und bei eBay hinterlegt ist.

Was Sie nicht hochladen sollten:

  • Ihren ausgefüllten Antrag auf Erteilung einer Bescheinigung

  • Ihre steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung

Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Bearbeitungszeit seitens eBay bereits bis zu zwei Wochen beträgt.

Wer ist in Deutschland umsatzsteuerpflichtig?

Grundsätzlich ist es unerheblich, auf welcher lokalen eBay-Website ein Verkäufer seine Artikel einstellt.

Als Verkäufer müssen Sie sich in der Regel für die Umsatzsteuer registrieren, wenn eine der 3 Bedingungen erfüllt ist:

  • Sie sind ein Verkäufer mit Sitz in Deutschland.
  • Sie verkaufen Waren, die in Deutschland gelagert werden.
  • Sie verkaufen Waren an Privatpersonen in Deutschland. Diese Waren versenden Sie aus dem EU-Ausland, wo sie gelagert bzw. vorab ausgeliefert werden. Dies gilt ab einem deutschen Gesamtumsatz über alle Verkaufskanäle von 100.000 Euro pro Jahr.

Bitte wenden Sie sich mit weiteren Fragen an Ihren Steuerberater.

Nächste Schritte

Wenn Sie eine der 3 Kriterien erfüllen, sollten Sie so schnell wie möglich überprüfen, ob Sie Ihren Verpflichtungen aus dem Umsatzsteuergesetz (UStG) nachkommen.

  1. Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen sich für die deutsche Umsatzsteuer registrieren muss.
  2. Wenn ja, registrieren Sie sich für die Umsatzsteuer und beantragen Sie eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und außerdem eine Bescheinigung nach §22f UStG.
  3. Geben Sie Ihre deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bei eBay an, damit wir diese, wie gesetzlich vorgeschrieben, in allen Ihren Angeboten anzeigen können.
    Jetzt USt-IdNr. in Angeboten eintragen
  4. Überprüfen Sie, ob die Daten Ihres Unternehmens auf der Bescheinigung nach §22f UStG mit denen in Ihrem eBay-Konto übereinstimmen. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Bescheinigung nach §22f UStG einen Dienststempel Ihres Finanzamtes trägt.
  5. Laden Sie Ihre Bescheinigung nach §22f UStG hoch.
    Jetzt Bescheinigung nach §22f UStG hochladen

Wir empfehlen Ihnen, diese Unterlagen möglichst sofort bei Ihrem zuständigen Finanzamt zu beantragen. Aufgrund der Vielzahl von Anträgen muss mit verlängerten Bearbeitungszeiten gerechnet werden.

Sie müssen Ihre Bescheinigung fristgerecht bei eBay hochladen, um weiterhin bei eBay verkaufen zu können.

Fälligkeitsdatum:

  • 1. März 2019 – Gewerbliche Verkäufer mit Geschäftssitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)
  • 1. Oktober 2019 – Gewerbliche Verkäufer mit Geschäftssitz innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)



Informationen der Deutschen Finanzbehörden für Länder außerhalb der EU

Weitere Informationen über die Umsatzsteuer für nicht in der EU ansässige Unternehmen finden Sie hier:

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einer deutschen Steuernummer und einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Wenn Sie Ihr Unternehmen in Deutschland bei Ihrem zuständigen deutschen Finanzamt anmelden, erhalten Sie von diesem Finanzamt eine Steuernummer. Meistens gilt diese für alle Arten von Steuern, für die Ihr Unternehmen registriert werden muss, also auch für die Umsatzsteuer. Die Steuernummer wird für jede Kommunikation mit dem Finanzamt verwendet.

Die Steuernummer ist zwischen 10 und 13 Stellen lang und besteht nur aus Zahlen, die teilweise durch "/" getrennt sind.

Deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummern beginnen mit "DE", gefolgt von 9 Ziffern (Zahlen).

Ich habe mehrere eBay-Konten. Benötige ich für jedes Konto eine Bescheinigung nach §22f UStG?

Für jedes Ihrer eBay-Konten muss jeweils eine Bescheinigung hochgeladen werden. Überprüfen Sie, ob die Daten Ihres Unternehmens auf der Bescheinigung nach §22f UStG mit denen in Ihrem eBay-Konto übereinstimmen.

Ich bin Kleinunternehmer und zahle keine Umsatzsteuer. Benötige ich trotzdem die Bescheinigung nach §22f UStG?

Ja, auch Kleinunternehmer müssen die Bescheinigung nach §22f UStG beantragen und bei eBay hochladen. Durch die Bescheinigung nach §22f UStG wird nur die steuerliche Erfassung als Unternehmer bestätigt. Es kommt nicht darauf an, ob der Unternehmer keine Umsatzsteuer zahlt, weil er von der Ausnahmeregelung für Kleinunternehmer Gebrauch macht.

Wie kann ich meine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu meinen eBay-Angeboten hinzufügen?

Wenn Sie in Deutschland umsatzsteuerpflichtig sind und über eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer verfügen, ist es gesetzlich vorgeschrieben (§ 5 TMG), dass Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in allen Ihren Angeboten sichtbar ist. Bitte geben Sie sie in dieses Formular ein und wir werden sie für Sie anzeigen.

Muss ich meine Steuernummer bei eBay angeben?

Zukünftig wird es ebenfalls erforderlich sein, Ihre Steuernummer bei eBay.de anzugeben. Wir werden Sie rechtzeitig über Änderungen informieren.

Jetzt USt.-ID-Nummer Ihren Angeboten hinzufügen